Auslandsjournalismus & Krisenberichterstattung

Special für Journalist/-innen

»Embedded journalism« ist der Weichspüler der Auslands- und Krisenberichterstattung – die Rundumbetreuung durch eine Institution (Armee/ Hilfsorganisation).

 

Das ist aber die Ausnahme. 

 

Die Regel im Auslandsjournalismus und in Krisenberichterstattung ist die, dass Journalist/-innen alleine unterwegs sind auf ihrer Recherche, gestützt allenfalls von lokalen Stringern.

 

Das unbekannte Terrain, andere Kultur, Sprache, Gepflogenheiten versetzen jeden Menschen in Stress. Damit umgehen zu lernen ist genauso herausfordernd, wie der tägliche journalistische »Überlebenskampf« im zeitknappen Umfeld: wie komme ich an Informationen, wenn mir jemand wegbricht/unzuverlässig ist, wie baue ich mir schnell – vielleicht schon im Vorfeld – ein Netz und doppelten Boden auf, wie schaffe ich mir Inseln des Rückzugs, welche Institutionen/Menschen können hilfreich sein?

 

Ein Praxis-Seminar mit vielen Tipps und Best practices für den Auslandseinsatz von einer hartgesottenen Auslands- und Investigativ-Profi.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht